Vaxigrip Tetra®

Wirkstoff(e): Influenza-Spalt-Impfstoff, inaktiviert, tetravalent 2018/2019


Vaxigrip Tetra-SANOA-1-XJ07BB02

Produkte & Darreichungsform


VAXIGRIP Tetra 2018/2019 Inj.Susp.Fertigspr.o.Kan.

verschreibungspflichtig

Menge PZN AVP EKP-Klinik Rabatt
1St 13882289
10St 13882295
20St 14026842
Produktinformationen:
Beipackzettel (PDF)
Fachinformation (PDF)

VAXIGRIP Tetra 2018/2019 Inj.Susp.Fertigspr.m.Kan.

verschreibungspflichtig

Menge PZN AVP EKP-Klinik Rabatt
10St 13882272
Produktinformationen:
Beipackzettel (PDF)
Fachinformation (PDF)

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zu diesem Produkt

Abweichende Chargenkennzeichnung auf Produkt und Umverpackung

Analysenzertifikate

CE-Zertifikate

Entlüften von Impfstoffen vor Verabreichung

Fälschungssicherheit von Arzneimitteln - Serialisierung
Verpackungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten, die nach dem 9. Februar 2019 für den Markt freigegeben werden, werden mit zwei neuen Sicherh...

Grippeimpfung bei Autoimmunerkrankungen und Immunsuppression (PDF)

Grippeimpfung bei Kindern unter 9 Jahren (PDF)

Haltbarkeit der Produkte außerhalb des Primärpackmittels

Impfkalender für Kinder, Jugendliche und Erwachsene (PDF)

Impfstoffe - Lieferengpässe und Handlungsempfehlungen (PDF)

Impfstoffe - Sanofi Pasteur Portfolio

Impfstoffe - STIKO-Empfehlungen - Epidemiologisches Bulletin_2018_2019

Impfstoffe - STIKO-Impfkalender_2018_2019

Packungsgrößenverordnung - N-Klassifizierung

Qualitätssicherungssystem - Lieferantenbeurteilung - Zertifizierung

Retourenregelung - öffentliche Apotheken

Sekundärverpackungen bei Impfstoffen

Sicherheitsdatenblätter für Fertigarzneimittel

Stabilität - Einfluss von Röntgenstrahlen bei der Sicherheitskontrolle

Standards für Ethischen Handel

Teilnahme von Patienten an klinischen Studien von Sanofi (PDF)

Urheberrecht - Literaturversand

Vaxigrip Tetra® - Packungsgrößen – Kanülen – Etiketten

Wie werden Restmengen von Arzneimitteln entsorgt? (PDF)

Zusammensetzung der Grippeimpfstoffe 2019_2020


Fälschungssicherheit von Arzneimitteln - Serialisierung

Verpackungen von verschreibungspflichtigen Medikamenten, die nach dem 9. Februar 2019 für den Markt freigegeben werden, werden mit zwei neuen Sicherheitsmerkmalen ausgestattet sein. Das eine Sicherheitsmerkmal ist ein Data-Matrix-Code, das andere ein sogenannter „Erstöffnungsschutz“, z. B. in Form einer perforierten Lasche oder eines aufgeklebten Sicherheitssiegels.
Der Data-Matrix-Code enthält u. a. eine individuelle Seriennummer, diese dient der Fälschungssicherheit und wird bei der Abgabe in der Apotheke auf Richtigkeit überprüft. Der Erstöffnungsschutz dient ebenfalls der Fälschungssicherheit. Er muss bei Erhalt der Packung in der Apotheke unbeschädigt sein und wird erst beim ersten Öffnen der Packung zerstört. Es werden nach dem 9. Februar 2019 noch Medikamente im Handel sein, die diese Sicherheitsmerkmale nicht tragen. Sie wurden vor dem Stichtag hergestellt und für den Markt freigegeben. Sie können ohne Bedenken entsprechend der ärztlichen Verordnung eingenommen werden.

Drucken | Zum Anfang

 

Bitte beachten Sie, dass sich im Markt noch Packungen mit früheren Versionen der Packungsbeilage befinden können.