Sortiert nach:

Abrechnung von Leistungen in der Notfallambulanz

Themen Medizin und Recht Aktuelle Urteile und Nachrichten Abrechnung von Leistungen in der Notfallambulanz

In Reaktion auf die Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG) zur Gleichbehandlung von vertragsärztlichen Leistungen im organisierten Notfalldienst und den Notfallleistungen der Krankenhäuser wurden einheitliche Positionen für beide Gruppen geschaffen. Ein Anspruch auf bessere Bewertung der Notfallleistungen der Krankenhäuser besteht nicht.

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle
ACS

ACS

Das akute Koronarsyndrom (ACS) bezeichnet die unmittelbar lebensbedrohlichen Phasen der koronaren Herzerkrankung (instabile Angina, akuter Myokardinfarkt und plötzlicher Herztod). Leitsymptom des ACS ist der akute thorakale Schmerz, hinter dem sich ein großes Spektrum von funktionellen Beschwerden verbirgt.

Transskript

[Prof. Dr. Harald Darius, Vivantes Klinikum Berlin]

Gut, akutes Koronarsyndrom ist zweifellos eines der wichtigsten Krankheitsbilder in der Inneren Medizin. In Deutschland haben wir alleine im Jahr ca. 250.000 Patienten die betroffen sind. Was immer noch sehr hoch ist, ist die akute Sterblichkeit dieser Patienten sowohl im Krankenhaus in der Größenordnung von sechs bis neun Prozent, als auch im ersten Jahr nach der Krankenhausentlassung.

[Prof. Dr. Christian Hamm, Ärztl. Direktor der Kerckhoff-Klink, Bad Nauheim]

Die typische Symptomatik des akuten Koronarsyndroms ist der akute Brustschmerz und dahinter verbirgt sich entweder ein klassischer Herzinfarkt oder die sogenannte instabile Angina Pectoris. Das ist die Phase, in der die stabile koronare Herzerkrankung übergeht in eine kritische Phase. Eben dies bezeichnen wir als akutes Koronarsyndrom.

[Prof. Dr.med. Uwe Zeymer, Oberarzt der med. Klinik B, Herzzentrum Ludwigshafen]

Die Symptomatik ist typischerweise ein akut auftretender Schmerz in der Brust, der in den linken Arm auszieht. Das Problem ist, dass das natürlich nicht bei allen Patienten gleich ist, sondern dass das teilweise nur Schmerzen im Hals sein können, teilweise Schmerzen, die in den rechten Arm ausziehen oder auch nur Bauchschmerzen, sodass mit - bei Patienten mit bekannter KHK als akutes Koronarsyndrom gewertet werden sollte.

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

ACS

Das akute Koronarsyndrom (ACS) bezeichnet die unmittelbar lebensbedrohlichen Phasen der koronaren Herzerkrankung (instabile Angina, akuter Myokardinfarkt und plötzlicher Herztod). Leitsymptom des ACS ist der akute thorakale Schmerz, hinter dem sich ein großes Spektrum von funktionellen Beschwerden verbirgt.

Transskript

[Prof. Dr. Harald Darius, Vivantes Klinikum Berlin]

Gut, akutes Koronarsyndrom ist zweifellos eines der wichtigsten Krankheitsbilder in der Inneren Medizin. In Deutschland haben wir alleine im Jahr ca. 250.000 Patienten die betroffen sind. Was immer noch sehr hoch ist, ist die akute Sterblichkeit dieser Patienten sowohl im Krankenhaus in der Größenordnung von sechs bis neun Prozent, als auch im ersten Jahr nach der Krankenhausentlassung.

[Prof. Dr. Christian Hamm, Ärztl. Direktor der Kerckhoff-Klink, Bad Nauheim]

Die typische Symptomatik des akuten Koronarsyndroms ist der akute Brustschmerz und dahinter verbirgt sich entweder ein klassischer Herzinfarkt oder die sogenannte instabile Angina Pectoris. Das ist die Phase, in der die stabile koronare Herzerkrankung übergeht in eine kritische Phase. Eben dies bezeichnen wir als akutes Koronarsyndrom.

[Prof. Dr.med. Uwe Zeymer, Oberarzt der med. Klinik B, Herzzentrum Ludwigshafen]

Die Symptomatik ist typischerweise ein akut auftretender Schmerz in der Brust, der in den linken Arm auszieht. Das Problem ist, dass das natürlich nicht bei allen Patienten gleich ist, sondern dass das teilweise nur Schmerzen im Hals sein können, teilweise Schmerzen, die in den rechten Arm ausziehen oder auch nur Bauchschmerzen, sodass mit - bei Patienten mit bekannter KHK als akutes Koronarsyndrom gewertet werden sollte.

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

Alter: Frage der Einstellung

Themen Mensch und Gesundheit Alter: Frage der Einstellung

Alt werden wollen die meisten, bloß alt sein will niemand. So heißt es im Volksmund. Mit der richtigen Einstellung kann aber auch das Alter schön sein. Wer diese besondere Phase des Lebens genießen möchte, sollte sich nur gut vorbereiten – mit gesunder Ernährung, ausreichend Bewegung und positiven sozialen Kontakten. Und zwar bereits in jungen Jahren. Nicht erst dann, wenn das Alter vor der Tür steht. Denn der Mensch altert, wie er gelebt hat.

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

Amaryl® (Glimepirid) - Maximaldosis

Tagesdosen über 4 mg verbessern nur in Einzelfällen die Wirkung. 6 mg Glimepirid als tägliche Maximaldosis sollten nicht überschritten werden. ...

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

Amaryl® (Glimepirid) - morgens und abends

Normalerweise ist eine tägliche Einmalgabe von Glimepirid ausreichend. Es wird eine Einnahme unmittelbar vor oder während eines ausreichenden Frühstüc...

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

Anatomie

Therapiegebiete Krebs Darmkrebs Anatomie

Etwa zwei Drittel aller Erkrankungen treten im 1,5 bis 2 Meter langen Dickdarm auf, ein Drittel im Rektum, dem nur etwa 20 Zentimeter langen Mast- und Enddarm. Im folgenden der Aufbau und die Funktionsweise des gesamten Darmtrakts.

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

Anfragen von Krankenkassen

Themen Arztberuf Anfragen von Krankenkassen

Vertragsärzte werden regelmäßig mit Anfragen der gesetzlichen Krankenkassen konfrontiert. Darüber hinaus begehren auch andere Stellen Auskünfte. Nicht alle Fragen muss der Arzt beantworten, viele Auskünfte darf er wegen der Schweigepflicht gar nicht geben. Eines ist jedoch allen Anfragen gemeinsam: Sie tragen erheblich zur Arbeitsbelastung in einer Arztpraxis bei.

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

Angst – Lebenswichtig und irreführend

Themen Mensch und Gesundheit Angst – Lebenswichtig und irreführend

Angst wird individuell unterschiedlich wahrgenommen und verarbeitet. Was im Normalfall eine sinnvolle Reaktion ist, von manchen sogar als Nervenkitzel gesucht wird, kann irrationale Züge annehmen und für die Betroffenen zum vitalen Problem werden. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Aspekte rund um das Thema Angst, die in den Folgebeiträgen vertieft werden.

Dieser Inhalt richtet sich an
Alle

weitere Ergebnisse